Shoppen im Stadtfeld von Magdeburg

Die Besinnung auf das Wesentliche, Handgemachtes und Nachhaltiges ist nirgendwo in Magdeburg so zu spüren wie in Stadtfeld. Ein Bummel durch Stadtfeld-Ost lohnt nicht nur wegen der parkähnlichen Gegend, der schönen Häuser und vielen Alleen. Dort finden sich viele kleine Läden mit Hang zum Besonderen.

Rund um den Schellheimer Platz bieten sich Gelegenheiten zum Einkaufen ebenso wie zum Verweilen. Heimische Handwerkerinnen finden in kleinen Bedarfsläden alles für ihre Passion. Wer sein zu Hause mit Blumen bereichern möchte, findet bei einem der zahlreichen Floristen das für sich passende Arrangement.

Der Schellheimer Platz ist Anziehungspunkt für Familien, denn dort befindet sich ein riesiger Spielplatz, auf dem die Kinder ausgiebig toben können, während die Eltern sich mit frischem Kaffee und Gebäck aus den anliegenden Bäckereien oder Cafés verwöhnen können. Ausgesuchte Mode gibt es in den kleinen Boutiquen und Modeläden, die verstreut an den angrenzenden Straßen die Wünsche ihrer Kunden erfüllen.

Die Goethestraße im Magdeburger Stadtfeld Ost ist ein Platz für Flaneure. Waren bislang in der Allee an der Schrote vor allem Anwälte und Ärzte beheimatet, finden sich mehr und mehr kleine Gastronomien, die vom Frühstück bis zum Longdrink in der Nacht eine große Bandbreite an kulinarischen Genüssen bereithalten.

Im Osten mündet die Goethestraße in die Olvenstedter Straße. Dort pulsiert das Stadtfelder Leben, dicht an dicht reihen sich Geschäfte aller Couleur. Von hier aus ist der Magdeburger Hauptbahnhof in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen oder man nutzt eine der Straßenbahnen, um in die Große Diesdorfer Straße zu kommen. Die verbindet die beiden Stadtteile Stadtfeld Ost und West. An der Hauptverkehrsstraße gibt es vielfältige Shoppingmöglichkeiten für den alltäglichen Bedarf, Second-Hand-Geschäfte und Händlern selbstgemachter Dinge.