Wenn Otto durch Magdeburg wandelt

Vom 30. August bis zum 1. September reist Magdeburg zum bereits neunten Mal in die Vergangenheit und bietet erneut spektakuläre Akrobatik, Ritterturnier und mehr – erfahren Sie alles über das Kaiser-Otto-Fest 2019. Die Programmhighlights in der Übersicht.

Kaiser-Otto-Fest

Das Kaiser-Otto-Fest in Magdeburg – nicht nur für Familien ein tolles Erlebnis. Archivfoto: Rainer Schweingel

Es ist wieder Zeit – der Kaiser wandelt durch die Magdeburger Altstadt, verzückt und unterhält Schaulustige und Besucher mit seinem Feste: die neunte Auflage des Kaiser-Otto-Festes, das vom 30. August bis zum 1. September 2019 Freunde von Schwert und Schild, Schmaus und Trank und ganz viel spektakulären Einlagen zum Mitmachen oder aber mindestens freudigen Handgeklapper einladen wird.

So werden an mehreren Schauplätzen rund um den historischen Stadtkern, die Besucher ein umfangreiches Programm genießen können – von Festumzügen, Ritterkämpfen, Theater, Tanz sowie atemberaubenden Feuer- und Bühnenshows.

Ein Fest für die ganze Familie verspricht auch die neunte Auflage des Kaiser-Otto-Festes. So können sich die Kids zu Rittern ausbilden lassen und alles Nötige – von der Bekleidung bis hin zur Kampftechnik und Waffenkunde im Mittelalter – erlernen. Des Weiteren bieten die Veranstalter für die Knaben und jungen Fräulein ein Mittelalterquiz und ein Marionettentheater an, das auch die Kleinsten begeistern wird.

Auch den Erwachsenen wird an dem Wochenende einiges geboten. Begleiten Sie am Freitag Otto und seine Editha vom Alten Markt in Richtung Domplatz, gönnen sich Ritterturnier, Akrobatik und Bühnenkunst auf allerhöchstem Niveau, bestaunen die Pyro-Show „Spiral Fire“ und lauschen den Klängen der „Sandsacks“.

Abendliche Ritterstimmung beim Kaiser-Otto-Fest

Abendliche Ritterstimmung beim Kaiser-Otto-Fest | Archivfoto: Engelbert Dudek

Stauben Sie Ihren Wams ab und schnallen sich Ihre Mieder um – Mittelalterromantik zieht wieder in die historische Stadt an der Elbe ein und verzaubert mit dem Fest der Superlative eine Stadt und eine ganze Region – das Highlight einer über 1000 Jahre alten Stadt schlechthin, das mit seinem bunten Programm und der einzigartigen Atmosphäre nicht nur für Geschichtsinteressierte und Freunde von spektakulären Shows geeignet ist. Steigen Sie in die Zeitmaschine und lassen Sie sich vom Kaiser-Otto-Fest in die ferne Vergangenheit Magdeburgs entführen.

 

Die Programmhighlights in der Kurzübersicht

 

Freitag,  30. August 2019

Ab 16:00 Uhr – Der Auftakt

Der Festumzug am Alten Markt. Heißen Sie das Kaiserpaar Otto und Editha in Magdeburg willkommen und ziehen Sie gemeinsam mit ihnen gen Domplatz.

 

Ab 16:30 Uhr – „1000 kleine Kaiser und Kaiserinnen“

Zug vom Rathaus (Treff 16:00 Uhr) über Eingang am Kloster (ca. 16:30 Uhr) vorbei an der Bühne am Kloster zur Ritterwiese

 

17:30 Uhr – Ritterwiese „Großes Ritterturnier mit den Rittern der Kronen Europas“

Pfingsten im Jahr 1280. Erstmals findet ein Ritterturnier im mittelalterlichen Magdeburg statt. Erzbischof Bernhard dankt den Magdeburger Bürgern für ihre Unterstützung bei der Belagerung Schönebecks mit der Gewährung umfangreicher Rechte und Freiheiten – und einem großen Volksfest an der Elbe. Zum großen Turnier mit allerlei fahrendem Volk begeistern erstmals stolze Ritter hoch zu Ross die Magdeburger!

 

18:00 Uhr – Führung „Rund ums Domviertel“

Domherr von Blumenthal und seine Gemahlin Friedericke von Plessen erinnern an den Palast vom Erzbischof, an die Gangolfikapelle und an den Möllenvogt.

 

20:00 Uhr – Wehrturm Bastion Cleve

(weiter Samstag alle 2 Stunden von 16:00 – 22:00 Uhr und Sonntag alle 2 Stunden von 14:00 – 18:00 Uhr)

„Das sprechende Stadtwappen Magdeburgs“

Historisch kostümierte Repräsentanten der Magdeburger Stadtgeschichte begrüßen die Gäste des „Kaiser-Otto-Festes“. Ihr Spielort ist der alte Wehrturm der Bastion Cleve, auf dem die Stadttore des Magdeburger Wappens aufgebaut sind. Sie berichten in musikalisch untermalten Reimen, was sie für Magdeburg getan haben und wie die Magdeburger im Laufe vieler Jahrhunderte ihrer gedachten.

 

22:00 Uhr – Bühne Treppe Fürstenwall

„Vielgestalt“

(auch Samstag 13:00, 15:30 20:00 Uhr und Sonntag 13:00, 17:30 Uhr)

Das Ensemble „Vielgestalt“ widmet sich seit 2016 der Metamorphmusik. Fünf junge Musiker tüfteln seitdem an ihrer eigenen Variante der Musik der Spielleute.

 

22:00 Uhr – Möllenvogtei

„Große Möllenfeuerey“

Die spektakuläre Feuershow der Superlative mit „Spiral Fire“.

 

 

Samstag, 31. August 2019

Ab 14:00 Uhr – südliches Ende des Fürstenwalls

„Riesenseifenblasen – Kugeln der Götter“

(auch Sonntag ab 13:00 Uhr)

An langen Stangen hoch über den Köpfen der Menschen formen sich lautlos mal runde, mal längliche, metergroße Blasen. Ruhig schwebend in der Höhe verändern sie Farbe und Form. Von langen gewundenen Seifenschläuchen lösen sich langsam große, schillernde Kugeln und fliegen davon. Zur aktiven Teilnahme von Groß und Klein stehen griffbereit für das Publikum viele Schalen voller Seifenblasenflüssigkeit und Seifenblasenstäbe mit verschieden geformten Werkzeugen bereit – Künstler dürfen Sie und Ihre Gäste selber sein.

 

Ab 11:00 Uhr – ca. 18:00 Uhr – Kloster unser lieben Frauen

„11. Magdeburger Edithafest“

Vortrag „Byzantinische Architektur am Dom zu Magdeburg“

Das Ottonentheater präsentiert das Historienspiel „Magdeburg – Ottos Morgengabe für Editha Oud Musica Magdeburgensis“- Hommage an Editha.

 

16:15 Uhr – Fürstenwall (an der Bastion Cleve)

(auch Samstag 18.15, 20.15 Uhr; Sonntag 12.30, 14.15, 16.15 Uhr)

„Ottos Kaiserschmarrn oder Magdeburg von A bis Z“

Magdeburgs (un-)wahre Geschichte(n) und Anekdoten spielerisch dargeboten von der königlich-kaiserlichen Familie höchst selbst mit Special-Guest, moderiert von Tetzel.

 

14:00 und 18:00 Uhr – Führung „Die Bastion Cleve“

(auch Sonntag 15.00 und 17.00 Uhr)

Hauptmann a.D. von zu und im Kornfeld und seine Magd Nadja führen durch die Magdeburger Festungsgeschichte. Anhand der südlichen Grenze der Magdeburger Festung, die durch die Bastion Cleve gesichert wurde, erläutern sie die Festungsbauten. Gekrönt wird die Führung durch einen Gang durch die mittelalterliche Poterne.

 

20:00 Uhr – Kloster unser lieben Frauen

Welturaufführung „Nachspiel der 1.100-jährigen Wiederkehr der Königserhebung von Heinrich“. Inszenierung des „Kaiserfrühling e.V.“ Quedlinburg.

 

Ab 21:00 Uhr – „Magdeburg 1350 – Die Pest ist in der Stadt…!“

1349 bricht erstmalig die Pest in Magdeburg aus. Viele Magdeburger verstehen darin eine Strafe Gottes. Tod und Verzweiflung liegen über der bis dahin stolzen Stadt. 1350 sind die städtischen Friedhöfe so voll, dass südlich des heutigen Hasselbachplatzes ein Pestfriedhof angelegt werden muss, da die städtischen Friedhöfe die unzähligen Pesttoten nicht mehr fassen können. Von Erzbischof Otto angeführt, wird sich der schaurige Pestzug den Weg über das gesamte Festgelände suchen und in teils dramatischen Inszenierungen im Fürstenwallpark, in der Möllenvogtei und am Kloster diese dunkle Seite des Mittelalters erlebbar machen.

 

Sonntag, 1. September 2019

11:00 und 14: 00 Uhr – Kloster unser lieben Frauen

„Ottos Ende“

Inszenierung des Theaters „Poeta Historica“

„Seit den Tagen Karls des Großen hat kein derartiger Regent und Schützer des Vaterlandes den Königsthron mehr innegehabt…“, schreibt Bischof Thietmar von Merseburg um 1015 in seiner Chronik über ihn. Folgen Sie uns zum ersten Kaiser der Deutschen und werfen einen respektvollen Blick in sein buntbewegtes Leben.

 

13:30 Uhr – „Bühne am Kloster“

(auch Freitag 19:15, 21:00, 22:00 Uhr; Samstag 11:45, 16:15, 20:00 Uhr; Sonntag 16:30 Uhr)

Mit „Narrentanz“ kommt mitreißende und rhythmusbetonte Mittelaltermusik auf die Bühne am Kloster. Bei ihrer Musik vereint sich die geballte Kraft der Trommeln mit dem majestätischen Klang der mittelalterlichen Marktsackpfeifen. Der mittelalterliche Musikgenuss mit kräftigen Sackpfeifensound, tanzbarer Marktmusik und angereichert mit einer Menge Schabernack ist erstmals beim Kaiser-Otto-Fest anno 2019 zu erleben.

 

15:00 Uhr – „Kiek in de Köken“

„Das Amulett von Waldwinter“ – Marionettentheater „Arcanum“

(auch Freitag 18:00 Uhr; Samstag 13:30, 15:30, 18:30Uhr)

 

16: 30 Uhr – „Bühne Treppe Fürstenwall“

„Lady Mariann“ – Seilartistik vom Feinsten

 

17: 00 Uhr – „Bühne am Kloster“

Der Sieger des „Rostigen Till 2019″

„Zaubershow mit dem großen Gidolfo“

Bei der kuriosen und extravaganten Zaubershow des Großen Gidolfo bleibt kein Auge trocken! Mit magischen Momenten, Klein- und Großillusionen, (un-)freiwilligen Assistentinnen aus dem Publikum und peinlichen Missgeschicken wird der (fast) größte Magier der Erdenscheibe die Lachmuskel des Publikums ordentlich fordern. Der erste Gewinner des Gauklerpreises „Der Rostige Till“ präsentiert einmalig am Sonntag beim Kaiser-Otto-Fest 2019 seine fantastische Magie … und natürlich auch jede Menge Witz und Schabernack.