Der Einkaufen in Magdeburg-Blog

Kleiner Restaurant-Knigge

restaurant

 

Egal ob es etwas zu feiern gibt oder man sich mal wieder etwas gönnen möchte – Anlässe für einen Restaurantbesuch gibt es zu genüge. Das Angebot hierfür ist in unserem schönen Magdeburg sehr groß. Doch egal wo: Um einen gelungenen Abend zu gewährleisten, sind zweifelsohne gute Manieren nötig. Oftmals gibt es dabei jedoch Unsicherheiten: Ist das jetzt erlaubt oder nicht? Hier finden Sie ein paar Beispiele und die Lösung dafür.

 

Brille auf Tisch

Darf man die eigene Brille auf den Tisch legen?

Laut Knigge haben derartige Gegenstände (also auch das Handy, die Uhr, die Tasche und so weiter) auf dem Tisch nichts verloren. Das ist allzu verständlich. Man muss sich nur vorstellen, wie chaotisch das Umfeld, in dem man isst wäre, wenn jeder irgendwo etwas herumliegen hätte. Folglich sollte man die Brille, sofern man sie absetzen möchte, in seine Jacke packen.

 

 

Restauranttisch

Dürfen Linkshänder das Messer mit der falschen Hand nehmen?

Ein plagendes Problem für viele Linkshänder sind die klaren Regelungen unserer Kultur im Umgang mit Besteck. Doch mittlerweile gibt es Verständnis dafür und so ist es erlaubt, Messer und Gabel anders zu benutzen. Den Wechsel sollte man allerdings möglichst unauffällig vollstrecken. Außerdem ist die Ordnung des  Bestecks auf dem Tisch nicht zu verändern.

 

Teller 2

 

Soll man nach dem Essen den Teller in die Mitte schieben?

Auch wenn es sich anbietet, nach dem Verzehr den Teller ein wenig von der Tischkante zu rücken, ist das nicht angebracht. Sie sollten es einfach stehen lassen und warten bis die Bedienung es wegräumt.

 

 

Kartoffeln Soße

 

 

Ist es in Ordnung, Kartoffeln zu mantschen?

Um die Soße möglichst effizient zu nutzen ist es sehr hilfreich, die Kartoffeln zu flach zu drücken. Das allerdings erlaubt Herr Knigge uns nicht. Vermutlich fühlt er sich hierbei in seinen ästhetischen Ansprüchen verletzt.

 

 

Brotzeit

 

 

Brot oder Brötchen mit der Hand essen?

Mit den Händen zu speisen ist nie eine sittliche Idee. Für die Brotzeit gibt es zwei legitime Varianten:

1. Käse, Wurst etc abschneiden und mit der Gabel essen. In dem Falle darf das Brot mit der Hand gegessen werden.

2.  Das Brot belegen und dann mit Besteck verzehren

Natürlich muss man die sicherlich sehr strengen Regeln nicht immer gänzlich berücksichtigen. Doch wer sich beispielsweise bei einem Geschäftsessen oder am bald anstehenden Valentinstag von seiner besten Seite zeigen möchte, kann das erwähnte beherzigen.